Salar de Uyuni

Länge: -67.527466 - Breite: -20.210656

Bolivien

Flagge Bolivien

Hauptstadt
Sucre

Bevölkerung (Dichte)
9'947'418 (9 pro km2)

Fläche (im Vergleich zur Schweiz)
1'098'580 km2 (27 mal grösser)

Erhebungen
Höchster Punkt: Nevado Sajama 6'542 m
Tiefster Punkt: Rio Paraguay 90 m

Strassen
80,488 km
(geteert: 11,993 km; nicht geteert: 68,495 km)

Religion
Katholiken 95%, Protestanten 5%

Sprache
Spanisch, Quechua, Aymara

Lebenserwartung
68

AIDS Rate
0.2%

Untergewichtige Kinder unter 5 Jahren
4.3%

Bevölkerung unter Armutsgrenze
51.3%

Arbeitslosigkeit
7.5%

Lese- und Schreibfähig
86.7%

Währung
Boliviano
1 CHF = 6.07 BOB (Stand: April 2015)

durchschnittliches Jahreseinkommen
$5'000

Militärausgaben (% des BIP)
1.3%

Immer wieder gerne gesehen

Sandbleche

Sandbleche - Küche

Den Umgang mit Sandblechen haben wir während unserer Reise nach Tunesien im Dezember 2012 gelernt. Dabei haben wir am eigenen Leib erfahren, dass es immer möglich ist das Fahrzeug aus dem Sand zu bergen, solange man nicht gerade in einen Trichter inmitten von Dünen geraten ist. Die Hilfsmittel, die man dafür benötigt: eine Schaufel und zwei Sandbleche.

Kompressor

4 Kamele geladen und zu wenig Luft in den Reifen. Da hilft nur unser Kompressor!

Reifen aufpumpen und Differential sperren: der Kompressor im Motorraum hat schon in der tunesischen Wüste beim Kameltransport gute Dienste geleistet!

Reifendruckkontrolle

Das Reifendruck-Kontrollsystem alarmiert bei einem Druckabfall.

Den Überblick über die aktuellen Reifendrucke zu haben, kann aus verschiedenen Gründen vorteilhaft sein. Einerseits hilft es Unfälle durch defekte Reifen zu vermeiden und andererseits kann ein kleines Loch wenn man es rechtzeitig erkennt, problemlos repariert werden.