Alaska 2008

12.07.2008 bis 08.08.2008 - 350 Liter Diesel auf 4'000km verbraucht (8.8l/100km)
Für vier Wochen haben wir uns in Alaska auf die Suche nach Bären und zahlreichen anderen Tieren gemacht. Dabei haben wir um ein Haar die Fähre über den Prince Williams Sound verpasst. Wir haben fast das arktische Meer gesehen – ein Eisbär, der sich dort rumgetrieben haben soll, hat die Exkursion ins Wasser fallen lassen. Im Denali Nationalpark, am Fusse des höchsten Berges von Nordamerka haben wir uns von Mücken fressen lassen und etliche Kilometer in einem ausrangierten Schulbus zurück gelegt während wir die wunderschöne Landschaft und vielfältige Fauna bestaunt haben. Die Lachsreichen Gewässer im Landesinnern, wie auch das Meer im Süden von Alaska haben uns tief beeindruckt. Wir kommen zurück!

  Galerie wird geladen...

Infos

Vereinigte Staaten von Amerika (US)

Flagge Vereinigte Staaten von Amerika

Bevölkerung
310'232'863

Fläche im Vergleich zur Schweiz
233 mal grösser

Religion
Protestanten 51.3%, Katholiken 23.9%, Mormonen 1.7%, andere Christen 1.6%, Juden 1.7%, Buddhisten 0.7%, Muslime 0.6%, andere oder unbekannt 2.5%, unbekannt 12.1%, keine 4%

Sprache
Englisch, Spanisch, Hausa, Französisch

Lebenserwartung
78

Bevölkerung unter Armutsgrenze
15.1%

Selection für den edlen Mann

Bolivien

Unglaubliche Weiten auf dem Salar de Uyuni

Nach dem europäisch geprägten Chile und Argentinien treten wir einen neuen Abschnitt unserer Reise an. Bolivien ist anders, das darf man wohl so sagen. Faszinierend anders.

Italien

In den Dolomiten

Von Norden nach Osten, über zahlreiche Pässe. Ein angenehmes Reiseland. Schöne Täler, gute Strassen und angemessene Geschwindigkeitsbegrenzungen machen Italien zu einem angenehmen Reiseland. 

Mexiko

Auch auf dieser Seite des Grenzzauns gibt es Träume!

Der Grenzübergang von den USA nach Mexiko bringt einem vom puren Luxus in ein sehr einfaches Schwellenland. Wir geniessen unseren Aufenthalt sehr – trotz anfänglicher Eingewöhnungsschwierigkeiten.